GNTM - Germany's next Topmodel Finale 2020 - Der Corona-Notfallplan von Heidi Klum

07-04-20 150 News
Kategorie: Fernsehen News
Der Sender ProSieben hat das Germany's next Topmodel GNTM-Finale von einer großen Arena in ein TV-Studio verlegt.

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie hat auch der Sender ProSieben die ersten Live-Shows ohne Publikum vor Ort ausgetragen. Nun wurden weitere Maßnahmen zum Schutz Aller eingeleitet: Das GNTM-Finale in einer großen Arena wurde abgesagt.

Zwar soll das geplante Finale der 15. Staffel erst im Mai stattfinden, dennoch gibt ProSieben nun bekannt, dass die Show von einer großen Halle in ein TV-Studio verlegt wurde. Sender-Chef Daniel Rosemann nimmt dazu klar Stellung: „Es ist unabdingbar, dass wir uns aufgrund der aktuellen Entwicklungen schon zwei Monate vor dem GNTM-Finale ein neues Szenario für das Finale überlegen.“

Große Bühnen, prominente Gäste und krasse Live-Acts bestimmten die vergangenen Jahre die große Final-Show – doch das soll dennoch nicht fehlen. Zwar hat der Sender entschieden die Live-Show im „kleinen Kreise“ auszutragen, trotz der Umstände solle diese nicht weniger pompös ausfallen: "Wir werden uns trotzdem wilde, große, verrückte Dinge ausdenken, damit das Finale richtig viel Spaß macht“, so Model-Moderatorin Heidi Klum.


GNTM-Finale 2020 auch ohne Publikum möglich


Up-Date vom 7. April: Inzwischen kann sich ProSieben auch vorstellen, in der Finalsendung sogar auf die maximal geplanten 400 Zuschauer zu verzichten. Richtungsweisend könnte hier der Umgang der Senders mit der Gesangsshow "The Masked Singer" sein. Wegen zwei Corona-Fällen im Produktionsteam liegt die Sendung seit zwei Wochen auf Eis. Allerdings plant ProSieben (noch), nach einer Quarantänze-Zeit von zwei Wochen am Dienstag, 14. März, wieder mit der Sendung live zu gehen.




Andere News:
» » GNTM - Germany's next Topmodel Finale 2020 - Der Corona-Notfallplan von Heidi Klum
Liveschauen.com - Ihr Fernseher im Internet
Die Seite läuft auf Bewährung © 2019.